NEWS ZUM MASTERSTUDIENGANG „MARITIME PILOTAGE“

Der Masterstudiengang "Maritime Pilotage" zum Seelotsen wird zum 01.09.2024 am Hochschulstandort Wismar / Warnemünde gestartet.

News zum Thema Masterstudiengang

Hamburg | 11.12.2023

Der Masterstudiengang zum Seelotsen wird zum 01.09.2024 am Hochschulstandort Wismar / Warnemünde gestartet.

Die gesetzliche Grundlage für die Erschaffung des Masterstudiengangs „Maritime Pilotage“ wurde bereits in 2022 geschaffen.

Nun sind auch alle Verträge und Vereinbarungen soweit gereift, dass wir uns freuen am 01.09.2024 die ersten Masterstudenten (LA1) begrüßen zu dürfen.

Unser Kooperationspartner für den Masterstudiengang ist die Hochschule Wismar, Standort Warnemünde (Link einfügen https://fiw.hs-wismar.de/bereiche/sal/studiengaenge/master-of-maritime-pilotage-master/).

Hier findet in großen Teilen der theoretische Unterricht für unsere Masterstudenten statt. Durch anwendungsorientierte Lehre werden ein breites Fachwissen und die Fähigkeit, praxisrelevante Probleme zu erkennen, mögliche Problemlösungen auszuarbeiten und kritisch gegeneinander abzuwägen sowie die gewählte Lösungsalternative erfolgreich in der Praxis umzusetzen, vermittelt. Die Übernahme der verantwortungsvollen Aufgaben erfordert neben tiefem Fachwissen umfangreiche soziale Kompetenzen, ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein und die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen. Dementsprechend ist das Studium auch auf die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und die Förderung der Persönlichkeitsbildung ausgerichtet.

Parallel zur Theorie zeichnet der Studiengang sich durch einen hohen Praxisanteil aus, welcher in allen sieben deutschen Seelotsenbrüderschaften stattfinden wird.

Der Master-Studiengang „Maritime Pilotage“ kann nur von Nautikstudenten mit Bachelorabschluss mit mindestens 240 ECTS-Punkten und gültigem Befähigungszeugnis Nautischer Wachoffizier (NWO) belegt werden. Zudem muss der Interessent als Seelotsenanwärter/in von der Genarldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt für eine der sieben Seelotsenbrüderschaften in Deutschland zugelassen werden.

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt nimmt die Bewerbungsunterlagen der Interessenten entgegen und prüft die Unterlagen. Im Rahmen der Bewerbung wird zudem die Seelotseignung der Bewerber überprüft.

Hierzu gehört eine gesundheitliche Untersuchung sowie die Feststellung der psychologischen Eignung.

Weitere Informationen zur Bewerbung und die aktuelle Ausschreibung für LA1 / Masterstudiengang finden Sie hier: https://www.lotsen.de/die-wege/#stellenangebote

Weitere Informationen zum Studiengang: https://fiw.hs-wismar.de/bereiche/sal/studiengaenge/master-of-maritime-pilotage-master/

Weitere Informationen zur Seelotseignungsuntersuchung: https://www.deutsche-flagge.de/de/maritime-medizin/seelotseignung

Wir freuen
uns
auf dich!

Schneller Schnack - Tel +49 40-60 77 60 3-0 – einfach anrufen und Klarheit schaffenSchneller
Schnack

+49 40-60 77 60 3-0 – einfach anrufen
und Klarheit schaffen.

Telefonischer Kontakt
Schneller
Schnack

+49 40-60 77 60 3-0
einfach anrufen und Klarheit schaffen.